Intranet für Hamburger Hochbahn

Next Stop: Interaktion

Von der Informationsplattform zum Arbeitsinstrument für 5.000 Mitarbeiter - eines der größten und modernsten Nahverkehrsunternehmen Europas wünscht sich ein neues, interaktives Intranet und holt dafür die hafenkrone an Bord.

Screenshot des Hamburger Hochbahn Intranets auf einem Laptop

Bitte einsteigen

Seit 2009 arbeitet die Hamburger Hochbahn mit einem Portal, das vor allem auf die Verbreitung von internen Informationen ausgelegt ist. Doch zusammen mit dem wachsenden Unternehmen steigen auch die Anforderungen an unternehmensinterne Kommunikation und Information. Die Herausforderungen im Bereich Unternehmenskultur werden vielfältiger. Offene, aktive und wertschöpfende Kommunikation und individueller Informationsabruf sind darum Dreh- und Angelpunkt, für die Entwicklung des Unternehmens und des neuen Intranets.

Sitzen Sie bequem?

Das zugrundeliegende System des Intranets blieb, der Rest durfte gehen. Und so entwickelte die hafenkrone vom Styleguide über das Design bis hin zur Usability der Oberfläche ein dynamisches, userzentriertes und vor allem mitarbeiterfreundliches Intranet, in Anlehnung an die Nutzungsgewohnheiten des Internets. Doch woher weiß man, was ankommt und welche Tools verstanden werden? Die Antwort: Nachfragen - im Mitarbeiter Testing, analog und onscreen. Nach einem offenen Feedback und einer zweiten Testing-Runde entwickelten wir die finale Version, die besonders auf Personalisierung setzt, etwa durch die Farbwahl der Oberfläche oder das Auswählen aus verschiedenen Funktionen.

Mobile screenshot der Startoberfläche

Wir haben das Ziel erreicht

Die Mitarbeiter finden in Zukunft alles, was sie für die Arbeit benötigen, übersichtlich in einem personalisierten Portal. Über Widgets gestalten sich die Hochbahnler ihre Startoberfläche selbst. Ob Speiseplan oder Störungsmeldung, was wichtig ist, wird in einer persönlichen Leiste angezeigt. Diese ist an der Seite verankert, für den schnellen Zugriff. Von unterwegs oder am Rechner - Diskurs und Feedback sind erwünscht. Über die Kommentarfunktion, unter den redaktionellen Beiträgen, ist beides jederzeit möglich. Und da viele Mitarbeiter vor allem mobil auf das Intranet zugreifen, gilt durchgehend: mobile first!

Logo Deutscher Preis für Online Kommunikation 2017 auf schwarzem Hintergund

Bis zum nächsten Mal bei der Hochbahn

Eigenlob stinkt, aber wenn es von jemand anderem kommt? Der Onlinekommunikationspreis 2017 ging jedenfalls an die Hamburger Hochbahn. Begründung: „Mit dem Relaunch des Mitarbeiterportals hat die Hamburger Hochbahn AG ein neues mobiles Leitmedium in der internen Kommunikation geschaffen, das auf die heterogenen Bedürfnisse der Mitarbeiterschaft ausgerichtet ist. Komplett responsive und als App verfügbar, werden vom Busfahrer bis zum Einkäufer alle Mitarbeitenden zeitnah erreicht und im Berufsalltag unterstützt, auch jene ohne PC am Arbeitsplatz.“